Montag, 3. März 2014

Die Geburt einer verrückten Urlaubsidee

Irgendwann Ende Januar kam mein Freund Joachim auf mich zu und fragte mich ohne Vorwarnung, ob ich mit ihm über die Alpen wandern würde. Meine Antwort 'längs oder quer?' hat ihm imponiert, da er eher mit einer glatten Absage gerechnet hatte...

Christof Herrmann vom 'einfach bewusst' Blog hatte letztes Jahr in 23 Tagen eine Überquerung von Salzburg nach Triest ausgekundschaftet und plant dieses Jahr eine verbesserte Streckenführung mit jetzt 30 Tagesetappen auszuprobieren und ein Buch drüber zu schreiben.

Die Entscheidung stand daher fest: wir wollen diese Route ebenfalls gehen. Sie ist sehr attraktiv in der Streckenführung (keine langweiligen Streckenetappen), geht durch mehrere spektakuläre Alpenteile und durch vier Länder. Also los geht die Planung und die Vorbereitung auf das Thema Alpenüberquerung.

Zuerst haben wir die Route nachvollzogen mit Kartenmaterial von Kompass, Google Maps, Openstreetmap und wanderreitkarte.de.

Dann haben wir uns Gedanken über das 'wann' und 'wielang' gemacht und sind übereingekommen jeweils 5 Wochen Urlaub einzureichen :-)

Und dann mussten wir unseren Familien klar machen, dass dieses Jahr Männerurlaub ansteht. Die Einladung mitzulaufen haben alle Familienmitglieder erstmal abgelehnt.

Kommentare:

  1. Hallo Stefan,

    klasse, dass Ihr heuer auch dabei seid! Schon mal viel Spaß bei den Vorbereitungen. Ich starte zwar ein paar Tage nach Euch, aber vielleicht hole ich Euch ja irgendwann ein ;-)

    Einfach bewusste Grüße

    Christof

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spass haben wir jetzt schon bei der Vorbereitung. Ich würde am liebsten gleich loslaufen :-)

      Vielen Dank schonmal für Deinen Routenvorschlag!

      Löschen